Die weltweit gesammelten Klagen werden auf folgende Straftaten für den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag aufgebaut.

Unser Ziel ist es, alle Politiker, Mittäter und Impfärzte WELTWEIT vor Gericht zu bringen. Folgende Straftaten werden angeführt:

Amtsmissbrauch, Fehlverhalten im öffentlichen Dienst, schwere Körperverletzung, Verschwörung zur Verabreichung einer giftigen und schädlichen Substanz, um schwere Verletzungen und Tod zu verursachen, grobe Fahrlässigkeit, Totschlag oder fahrlässige Tötung, Korruption, Betrug, Erpressung, Mord, Absprache zu Mord, Terrorismus, Völkermord, Folter, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Freiheitsberaubung, mehrfache Verstöße gegen unsere Menschenrechte, Kriegsverbrechen, mehrfache Verstöße gegen den Nürnberger Kodex 1947, mehrfache Verstöße gegen die Human Rights Act 1998 und ich glaube, dass etwas später auch noch Hochverrat zu dieser Liste hinzu kommen wird.

Noch ging es um eine “freiwillige” Impfung, zu der die Meschen genötigt wurden und werden.

Weil das Wort Terrorist gefallen ist. Das ist in dem Fall eine Täter Opfer Umkehr. Die wahren Terroristen Sitzen in der Regierung. Druck durch Angst ist Terror, das ist was die Politiker seit Anfang an gemacht haben. Kein Zweifel.

Es gilt für alle beteiligten die Unschuldsvermutung.
Sie können sich auch mit einer Spende beteiligen.

 

Die Bewegung Corona www.sammelklage.team finanziert sich durch die Spenden. Daher ist für das Corona Team jede Unterstützung sehr wichtig. | IBAN: AT213947900000026039 | Wir danken Dir schon jetzt für Deinen finanziellen Energieausgleich!

Helfen Sie uns helfen!
Bitcoin Spenden Coron Klagen Corona Anwalt

BTC

bc1qv8z6yrl54eacv5850a6u3wjzetxxqfw4ujhsq3

ETH Spenden Corona Klagen

ETH

0xfD64c2Bf5CBF9B7398babea691742256Da2D9Fa8

Krankenkasse BKK: Bereits 2,5 - 3 Mio. Covid-Impfnebenwirkungen!

Laut einem Bericht der Berliner Zeitung habe die große deutsche Krankenkasse BKK die Zahl der Arztbesuche ihrer Versicherten wegen Impfkomplikationen aufgrund von Covid-Impfstoffen erfasst. Nach Angaben der BKK ProVita liege die Zahl der Nebenwirkungen um ein Vielfaches höher als die, die durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) offiziell bekannt gegeben werden. Der Vorstand der BKK ProVita, Andreas Schöfbeck, habe sich daraufhin mit einem Brief an Prof. Dr. Klaus Cichutek, den Präsidenten des Paul-Ehrlich-Instituts gewandt. Die Berliner Zeitung veröffentlichte den Brief mit der Überschrift „Heftiges Warnsignal bei codierten Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung“. Hier Auszüge aus dem Brief: „Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Cichutek, das Paul Ehrlich Institut hat mittels Pressemitteilung bekannt gegeben, dass für das Kalenderjahr 2021 244.576 Verdachtsfälle für Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung gemeldet wurden. Die unserem Haus vorliegenden Daten geben uns Grund zu der Annahme, dass es eine sehr erhebliche Untererfassung von Verdachtsfällen für Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung gibt. Dazu füge ich meinem Schreiben eine Auswertung bei. Datengrundlage für unsere Auswertung sind die Abrechnungsdaten der Ärzte. [...]. Diese Auswertung hat ergeben, obwohl uns noch nicht die kompletten Daten für 2021 vorliegen, dass wir anhand der vorliegenden Zahlen jetzt schon von 216.695 behandelten Fällen von Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung aus dieser Stichprobe ausgehen. Wenn diese Zahlen auf das Gesamtjahr und auf die Bevölkerung in Deutschland hochgerechnet werden, sind vermutlich 2,5 - 3 Millionen Menschen in Deutschland wegen Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung in ärztlicher Behandlung gewesen. Das sehen wir als erhebliches Alarmsignal an, das unbedingt beim weiteren Einsatz der Impfstoffe berücksichtigt werden muss. [...] Hochgerechnet auf die Anzahl der geimpften Menschen in Deutschland bedeutet dies, dass circa 4 - 5 Prozent der geimpften Menschen wegen Impfnebenwirkungen in ärztlicher Behandlung waren. In unseren Augen liegt eine erhebliche Untererfassung der Impfnebenwirkungen vor. Es ist ein wichtiges Anliegen, die Ursachen hierfür kurzfristig auszumachen. Unsere erste Vermutung ist, dass, da keine Vergütung für die Meldung von Impfnebenwirkungen bezahlt wird, eine Meldung an das Paul Ehrlich Institut wegen des großen Aufwandes vielfach unterbleibt. Ärzte haben uns berichtet, dass die Meldung eines Impfschadenverdachtsfalls circa eine halbe Stunde Zeit in Anspruch nimmt. Das bedeutet, dass 3 Millionen Verdachtsfälle auf Impfnebenwirkungen circa 1,5 Millionen Arbeitsstunden von Ärztinnen und Ärzten erfordern. Das wäre nahezu die jährliche Arbeitsleistung von 1.000 Ärztinnen und Ärzten. Dies sollte ebenso kurzfristig geklärt werden. […] Da Gefahr für das Leben von Menschen nicht ausgeschlossen werden kann, bitten wir Sie um eine Rückäußerung über die veranlassten Maßnahmen bis 22. Februar 2022, 18 Uhr. Mit freundlichen Grüßen Andreas Schöfbeck Vorstand“ Wie immer die Antwort des PEI auch ausgefallen sein mag, klar auf der Hand liegt, dass die Covid-Impfungen nicht das gehalten haben, was die vertreibenden Pharma-Konzerne, Politik und Medien versprochen haben. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass auch diese 2,5 - 3 Mio. Arztbesuche NUR gerade mal die sind, die Ursache, sprich Impfung, und Wirkung, sprich Krankheitssymptome, in einen Zusammenhang bringen können. Wie viele sehen das aber nicht, insbesondere bei Spätfolgen. Doch nun zu den Covid-Impfungen selbst: Bei Produkten, die nicht halten, was sie laut Produktbeschreibung erbringen sollten, gilt doch allgemein: Geld zurück, oder? Schauen Sie hierzu unbedingt auch unsere Sendung „Covid-Betrug – 80 Gründe für «Geld zurück!» (von Kla.TV-Gründer Ivo Sasek)“ , denn es geht letztendlich hier um Ihre Vermögenswerte als Staatsbürger, sprich Bürge für den Staat.

von hm

Quellen/Links: Impffolgen: Krankenkasse BKK schreibt Brief an Paul-Ehrlich-Institut https://www.berliner-zeitung.de/news/impffolgen-krankenkasse-bkk-schreibt-brief-an-paul-ehrlich-institut-li.213676

Ungeimpfte könnten auf Haftentschädigung § 7 StrEG und Freiheitsberaubung klagen!

Für jeden Tag der Freiheitsentziehung beträgt die Entschädigung € 75.

Genau genommen sind die Maßnahmen gegen Ungeimpften laut www.corona-klagen.com mit einer Haftstrafe (Fußfessel) vergleichbar. (Auch Geiselhaft der Regierung)

ALLE Politiker sollten für den Schaden persönlich haften. Es handelt sich um einen Straftatbestand, der nicht verjährt.

Unschuldige Bürger einsperren ist und bleibt rechtswidrig! Anmeldung: haftentschaedigung@anonym.jetzt

Das Formular wird in Kürze auf www.corona-klagen.com verfügbar sein.

Sie können die Aktivitäten uns und unserer Partner mit einer Spende unterstützen.

Anwälte einig: “Impfpflicht wird fallen und mit ihr die gesamte Regierung!”

Die Bewegung Corona www.sammelklage.team finanziert sich durch die Spenden. Daher ist für das Corona Team jede Unterstützung sehr wichtig. | IBAN: AT213947900000026039 | Wir danken Dir schon jetzt für Deinen finanziellen Energieausgleich!

Helfen Sie uns helfen!
Bitcoin Spenden Coron Klagen Corona Anwalt

BTC

bc1qv8z6yrl54eacv5850a6u3wjzetxxqfw4ujhsq3

ETH Spenden Corona Klagen

ETH

0xfD64c2Bf5CBF9B7398babea691742256Da2D9Fa8

Krankenkasse BKK: Bereits 2,5 - 3 Mio. Covid-Impfnebenwirkungen!

Laut einem Bericht der Berliner Zeitung habe die große deutsche Krankenkasse BKK die Zahl der Arztbesuche ihrer Versicherten wegen Impfkomplikationen aufgrund von Covid-Impfstoffen erfasst. Nach Angaben der BKK ProVita liege die Zahl der Nebenwirkungen um ein Vielfaches höher als die, die durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) offiziell bekannt gegeben werden. Der Vorstand der BKK ProVita, Andreas Schöfbeck, habe sich daraufhin mit einem Brief an Prof. Dr. Klaus Cichutek, den Präsidenten des Paul-Ehrlich-Instituts gewandt. Die Berliner Zeitung veröffentlichte den Brief mit der Überschrift „Heftiges Warnsignal bei codierten Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung“. Hier Auszüge aus dem Brief: „Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Cichutek, das Paul Ehrlich Institut hat mittels Pressemitteilung bekannt gegeben, dass für das Kalenderjahr 2021 244.576 Verdachtsfälle für Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung gemeldet wurden. Die unserem Haus vorliegenden Daten geben uns Grund zu der Annahme, dass es eine sehr erhebliche Untererfassung von Verdachtsfällen für Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung gibt. Dazu füge ich meinem Schreiben eine Auswertung bei. Datengrundlage für unsere Auswertung sind die Abrechnungsdaten der Ärzte. [...]. Diese Auswertung hat ergeben, obwohl uns noch nicht die kompletten Daten für 2021 vorliegen, dass wir anhand der vorliegenden Zahlen jetzt schon von 216.695 behandelten Fällen von Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung aus dieser Stichprobe ausgehen. Wenn diese Zahlen auf das Gesamtjahr und auf die Bevölkerung in Deutschland hochgerechnet werden, sind vermutlich 2,5 - 3 Millionen Menschen in Deutschland wegen Impfnebenwirkungen nach Corona Impfung in ärztlicher Behandlung gewesen. Das sehen wir als erhebliches Alarmsignal an, das unbedingt beim weiteren Einsatz der Impfstoffe berücksichtigt werden muss. [...] Hochgerechnet auf die Anzahl der geimpften Menschen in Deutschland bedeutet dies, dass circa 4 - 5 Prozent der geimpften Menschen wegen Impfnebenwirkungen in ärztlicher Behandlung waren. In unseren Augen liegt eine erhebliche Untererfassung der Impfnebenwirkungen vor. Es ist ein wichtiges Anliegen, die Ursachen hierfür kurzfristig auszumachen. Unsere erste Vermutung ist, dass, da keine Vergütung für die Meldung von Impfnebenwirkungen bezahlt wird, eine Meldung an das Paul Ehrlich Institut wegen des großen Aufwandes vielfach unterbleibt. Ärzte haben uns berichtet, dass die Meldung eines Impfschadenverdachtsfalls circa eine halbe Stunde Zeit in Anspruch nimmt. Das bedeutet, dass 3 Millionen Verdachtsfälle auf Impfnebenwirkungen circa 1,5 Millionen Arbeitsstunden von Ärztinnen und Ärzten erfordern. Das wäre nahezu die jährliche Arbeitsleistung von 1.000 Ärztinnen und Ärzten. Dies sollte ebenso kurzfristig geklärt werden. […] Da Gefahr für das Leben von Menschen nicht ausgeschlossen werden kann, bitten wir Sie um eine Rückäußerung über die veranlassten Maßnahmen bis 22. Februar 2022, 18 Uhr. Mit freundlichen Grüßen Andreas Schöfbeck Vorstand“ Wie immer die Antwort des PEI auch ausgefallen sein mag, klar auf der Hand liegt, dass die Covid-Impfungen nicht das gehalten haben, was die vertreibenden Pharma-Konzerne, Politik und Medien versprochen haben. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass auch diese 2,5 - 3 Mio. Arztbesuche NUR gerade mal die sind, die Ursache, sprich Impfung, und Wirkung, sprich Krankheitssymptome, in einen Zusammenhang bringen können. Wie viele sehen das aber nicht, insbesondere bei Spätfolgen. Doch nun zu den Covid-Impfungen selbst: Bei Produkten, die nicht halten, was sie laut Produktbeschreibung erbringen sollten, gilt doch allgemein: Geld zurück, oder? Schauen Sie hierzu unbedingt auch unsere Sendung „Covid-Betrug – 80 Gründe für «Geld zurück!» (von Kla.TV-Gründer Ivo Sasek)“ , denn es geht letztendlich hier um Ihre Vermögenswerte als Staatsbürger, sprich Bürge für den Staat.

von hm

Quellen/Links: Impffolgen: Krankenkasse BKK schreibt Brief an Paul-Ehrlich-Institut https://www.berliner-zeitung.de/news/impffolgen-krankenkasse-bkk-schreibt-brief-an-paul-ehrlich-institut-li.213676
Corona Anwalt gegen Impfpflicht und Maßnahmen

Verfassungsgerichtshof Schreiben an die Regierung

PDF-Download-Verfassungsgerichtshof-Wien-Corona-Klagen

Dieser Fragenkatalog des Verfassungsgerichtshofs an die österreichische Bundesregierung hat es in sich: Äußerst kritische Fragen auf fünf Seiten, die bis jetzt absolut tabu waren, muss Österreichs Gesundheitsminister Mückstein bis zum 18. Februar 2022 beantworten.

Eine Frage dreht sich um die Zählweise der Corona-Toten, ob diese „mit“ oder „an“ Corona verstorben sind. Falls alle positiv Getesteten gezählt werden, wüsste der VfGH dazu gerne die Begründung.

Er will außerdem wissen, wie hoch die absolute Risikoreduktion nach einer, zwei oder drei Impfungen ist. Der VfGH beziffert das Risiko, an COVID-19 zu versterben, mit 0,15 %. Der Gesundheitsminister muss auch beantworten, inwieweit die „Schutzimpfung“ das Infektions-, Erkrankungs- und Übertragungsrisiko senkt.

Diese und weitere kritische Fragen könnten das Ende der „P(l)andemie“ und sogar der gesamten Bundesregierung bedeuten!

Dieses Protokoll von der CID ist ein wichtiger internationaler Auslöser.

Die Covid-19 Impfungen sind jetzt Gegenstand einer strafrechtlichen Untersuchung der Kriminalpolizei in Hammerschmid in London, also einer Metropole Polizei Ermittlungen. Dies ist eine Folge der katastrophalen Todes- und Schadenszahlen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern im jeweiligen Staat.

Dieser Fall ist auch vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag anerkannt worden. Der Antrag wurde vom Internationalen Strafgerichtshof am 6. Dezember 2021 angenommen. Wir haben auch 1100 Beweisstücke vorzulegen.

Es gibt erhebliche und unwiderlegbare forensische Beweise und hunderte von Zeugenaussagen von Opfern, Informanten und Experten, die bestätigen, dass die 19 Impfstoffe schwere Schäden, Verletzungen und Todesfälle verursacht haben. Diese Beweise werden derzeit von der Polizei in Hammerschmid zusammengetragen. Soweit ich weiß, sind sie mit der Anzahl der Personen, die sich melden, um Aussagen zu machen, überfordert.

Die Regierung und die Mainstream-Medien führen eine absichtliche flächendeckende Desinformationskampagne durch. Die britische Regierung kontrolliert die Mainstream-Medien und hochrangige Minister, Beamte und die Medien sind in die folgenden angeblichen Verbrechen verwickelt, für die der Kripo in Hammerschmid Beweise vorgelegt wurden.

Wie Sie also sehen, könnte dies die größte strafrechtliche Untersuchung der Welt sein. Sie ist jetzt im Gange. Sie hat gerade erst begonnen, und sie findet in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt statt. Und die Beweise sind überwältigend und unwiderlegbar. Daher wissen wir, dass wir sie nun gemäß Abschnitt 3 des krimineller Akt von 1967 auffordern, uns bei der Schließung aller Impfstoffs Zentren in ihrem Zuständigkeitsbereich zu unterstützen.

Im krimineller Akt 1967, Abschnitt 3 heißt es Eine Person kann die unter den gegebenen Umständen angemessene Gewalt anwenden, um Verbrechen zu verhindern, oder um die rechtmäßige Festnahme von Straftätern oder mutmaßlichen Straftätern oder von Personen, die sich unrechtmäßig auf freiem Fuß befinden, zu bewirken oder zu unterstützen.

Diese Gentherapie Medikamente sind die Mordwaffe. Dies ist die Waffe, die die britische Regierung einsetzt, um Millionen von Menschen im jeweiligen Staat zu verletzen, zu verstümmeln und zu töten. Die Beweise müssen von der Polizei im Rahmen dieser Untersuchung beschlagnahmt werden.

Es obliegt Ihnen, dies unbedingt in allen polizeilichen Zuständigkeitsbereich im Vereinigten Königreich zu tun, Criminal Act von 1967 gibt jedem Mann und jeder Frau die Befugnis und die Macht Verbrechen zu verhindern. Wir sind auch befugt, Gewalt anzuwenden, wenn dies vernünftig, notwendig und verhältnismäßig ist. Sie haben die Pflicht, die Menschen zu schützen. Sie sind öffentliche Bedienstete, die wir mit öffentlichen Steuern und öffentlichen Geldern bezahlen. Wenn Verbrechen, Verletzungen, schwere Schäden und Mord begangen werden, obliegt es ihnen, in ihrem Amt als Polizist auf den Eid, den sie geschworen haben, uns das Volk vor diesen Schäden zu schützen. Wenn Sie anwesend sind, ist es Ihre Pflicht, Beweise zu sammeln und die Waffe, in diesem Fall die Impfstoff Ampullen zu beschlagnahmen.

Diese Impfstoff Ampullen sollten dann in Schutzhaft genommen und in ihrem Eigentum als Beweismittel aufbewahrt werden, um unabhängig und dringend forensisch untersucht zu werden. Dies ist eine juristische Tatsache. Das Gesetz ist dasselbe. Egal ob Sie ein Polizeibeamter in Uniform sind oder ein Bürger, ein Mann oder eine Frau, die souverän. Die Polizei hat die Pflicht zu reagieren und entsprechend zu handeln. Wenn die Polizei ihre Aufgabe nicht erfüllt, begeht sie den Straftatbestand des Amtsmissbrauchs und der Rechtsbeugung

Wenn sie weiß, dass Straftäter für diese Straftaten verantwortlich sind und sie irgendetwas tut, um diese Straftäter zu unterstützen oder zu verhindern, dass diese Straftaten aufgedeckt werden oder die strafrechtlichen Ermittlungen absichtlich zu behindern, macht sie sich ebenfalls der Beihilfe zu einem bekannten Straftäter schuldig.

Darf ich Sie daran erinnern, dass Sie für das Volk arbeiten? Sie arbeiten nicht für die Regierung. Es sind die Minister der Regierung, die Beamten und die Medien Bosse, die diese abscheulichen und abscheulichen Gräueltaten gegen Millionen von Menschen im jeweiligen Staat begehen. Es ist lächerlich von uns zu erwarten, dass wir uns an die Mitglieder des Parlaments wenden. Sie sind genau die Menschen, die diese Verbrechen begehen. Wir sprechen nicht mit den Straftätern. Das ist die Aufgabe der Polizei. Und diese Leute müssen verhaftet werden. Deshalb fordern wir sie jetzt auf, uns dabei zu helfen. Alle Zentren in ihrem Zuständigkeitsbereich mit sofortiger Wirkung zur Unterlassung zu zwingen. Wir erwarten, dass Sie gemeinsam mit uns an den Stellen vor Ort anwesend sind, damit wir weitere Straftaten, schwere Schäden, Verletzungen und Todesfällen Einhalt gebieten können.

Wir fordern Sie außerdem auf, eine offizielle öffentliche Erklärung an die Bevölkerung des jeweiligen Staates abzugeben, mit der Sie über diese kriminellen Ermittlungen informieren. Warnen Sie vor den Gefahren dieses experimentellen Medikaments und fordern Sie sie auf, sich zu melden, um weitere Beweise für Verletzungen, Schäden und Todesfälle durch Impfstoffe zu liefern. Und schließlich können wir Ihnen jetzt alle rechtlichen Dokumente zu diesem Fall, die Zahl der Straftat und alle forensischen Beweise, die Sie benötigen, zur Verfügung stellen, damit wir diesen Fall schnell vorantreiben können.

Es werden die extern gebuchten Anwälte für Untersuchungen einer Klageaufbereitung zu Rate gezogen. Auf dieser Seite sammeln wir Informationen zur Weiterverarbeitung für Klagen und EV Anträge.

💥 GAME OVER:

Viele vollziehen nun eine 180°-Wende, bei den Alt-Medien dreht sich der Wind immer deutlicher und die Rufe nach einem Ende der Maßnahmen werden immer zahlreicher und lauter. Bis auf äußerst wenige Ausnahmen offenbart der Journalismus eine “dramatische Verrottung”, wie man es auch in diesem offenen Abschiedsbrief eines Journalisten nachlesen kann. Die Welt berichtet von der Kapitulation des RKI und dem nahen Ende, das sich manche noch nicht zu merken trauen. Die FAZ schreibt vom Gefühl, in einer Endlosschleife festzuhängen, der BR arbeitet tatsächlich mal investigativ und stellt fest, dass ein verzerrtes Bild in den Kliniken präsentiert wird. Die neue Impfkampagne der Regierung wird als “dümmlich und an der Realität vorbei” bezeichnet, ARD zeigt in einem Monitor-Beitrag die Geldmacherei mit den Impfungen und sogar die WHO spricht vom Ende der sog. Pandemie. Gleichzeitig lockern oder beenden immer mehr Länder die Maßnahmen komplett. Egal was noch kommt. Auf www.corona-klagen.com wird man dafür Sorge tragen, dass jeder seine gerechte Strafe bekommen wird.

💥 Es ist unübersehbar, dass ein weltweiter Aufwachprozess beginnt und die Zeit der Untertanen bald vorbei sein wird. Es gibt eine erneute Rekordbeteiligung bei den Montagsspaziergängen, über die man sich nun auch per Spaziergang-App informieren kann. In Kanada kommt es zum größten Bürgerprotest in der Geschichte, bei dem Hunderttausende „Trucker“ gegen die Corona-Diktatur Gas geben und dessen Beispiel immer mehr Länder folgen. Weiter gibt es Belege von Impfschäden durch Krankenhausrechnungen, dramatisch falsche Zahlen, immer mehr Kliniken, die das Ende des Panik-Modus fordern und die Impfpflicht kritisieren und 10.000 Krankenschwestern und Pfleger, die auf die Straße gehen.

💥 In Österreich könnte das Verfassungsgericht die Regierung schachmatt setzen. Servus-TV, als Einstiegsdroge für Corona-Leugner diffamiert und entsprechendem Hass und Hetze ausgesetzt, veröffentlicht eine Doku über Impfschäden und es kann nur noch eine Frage kurzer Zeit sein, bis diese schrecklichen “Nebenwirkungen” und unerwarteten Todesfälle an die breite Öffentlichkeit gelangen. In diesem Zusammenhang verhärten sich die Indizien, dass die Schädlichkeit von den Chargen abhängig ist. Die Zahl der Einweisungen in die Intensivstation in Israel geht nach der vierten Injektion durch die Decke, ein Nobelpreisträger bezeichnet den Impfstoff vorm Parlament in Luxemburg als tödliches Gift und es gibt immer mehr Meldungen auf Twitter über schlimme “Nebenwirkungen”. Es wird immer deutlicher, dass es sich um einen der größten Medizinskandale der Geschichte handelt und wie so vieles in größerem Zusammenhang gesehen werden darf, wie dieser Beitrag über Rockefellers Erfindung der Schulmedizin zeigt.

💥 Dass der ein oder andere ein Problem mit der Freiheit hat, zeigt sich in einer Umfrage über die Abschaffung der Maskenpflicht und anscheinend ist auch eine Mehrheit bereit, sich so oft gegen das Coronavirus impfen zu lassen, wie es die Bundesregierung empfiehlt. Böhmermann bezeichnet Kinder als Ratten zu den Zeiten der Pest und noch schlimmer als Aluhutträger in einer sächsischen Fußgängerzone, während Lobo von einer “Denkpest” fabuliert. Bei manchen frisst wohl Ideologie das Gehirn und wahrscheinlich ist dabei auch Bonhoeffers Theorie der Dummheit hilfreich.

www.corona-klagen.com
💥 GAME OVER

Juristen: Der Großkampf gegen das Impfpflicht-Gesetz hat begonnen!